Der Förderkreis Konzerte im Sonnenhof e.V. wurde im Jahr 1988, von dem im Jahr 2016 leider verstorbenen Rudolf Heller, ins Leben gerufen. Der gemeinnützige Verein veranstaltet in jedem Jahr sechs Regelkonzerte, ein Benefizkonzert für einen gemeinnützigen Zweck und das Jahr klingt traditionell mit dem sehr beliebten Sylvesterkonzert aus. Für die Regelkonzerte kann ein preisgünstiges Abonnement erworben werden. So hat sich in den vergangenen Jahren ein großer Kreis von musikbegeisterten Abonnenten gebildet.

Die Konzertreihe ist ein gewichtiger und geschätzter Beitrag im kulturellen Leben der Stadt Schwäbisch Hall. Die Konzerte finden in der Arche des Sonnenhofes statt. Der Sonnenhof ist eine große Einrichtung der Behindertenhilfe. Die Arche ist für einen Konzertsaal wie geschaffen. Sie hat Platz für bis zu 400 Zuhörer und besitzt eine aussergewöhnlich gute Akustik, die von den Musikern und dem Publikum sehr geschätzt wird.

Es werden ausnahmslos renommierte Musiker verpflichtet. Dazu gehören aber auch junge Künstler aus der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK), die vom Deutschen Musikrat vermittelt werden. Den Zuhörern wird damit die Gelegenheit geboten, junge aufstrebende Musiker am Anfang einer oft großen Karriere zu erleben. Die Qualität der Künstler ist dem Verein ein wichtiges Anliegen.

Das Jahresprogramm bietet den Musikliebhabern jeweils eine bunten Mischung mit dem Schwerpunkt Kammermusik. Dabei werden Werke unterschiedlichster Komponisten zu Gehör gebracht. Aber auch rein vokale Ensembles ( wie z.B. die Münchner Singphoniker,oder das renommierte Calmus Ensemble Leipzig) oder ganze Kammerorchester ( z.B. das Württembergische aus Heilbronn) sind in der Arche schon aufgetreten. Ein nur mit Spenden finanzierter vereinseigener Konzertflügel ermöglicht auch den Auftritt exzellenter Pianisten oder Kammermusik in kleiner Besetzung. Ergänzt wird der musikalische Reigen immer wieder auch durch moderne Musikgruppen wie zum Beispiel Klezmer – oder Tangomusik.

Besonders geschätzt wird von den Konzertbesuchern, dass in der Pause Säfte der Hohenloher Fruchtsäfte kostenlos ausgeschenkt werden.

In der Arche gibt es keine nummerierten Plätze. Jeder Besucher kann sich so seinen, ihm genehmen Platz aussuchen, sofern er rechtzeitig anwesend ist. Zum gleichen Preis kann man somit in der ersten oder in der letzten Reihe sitzen. So entsteht eine freie, spontane beinahe familiäre Atmosphäre, die sich auch auf die Künstler und ihre Spielfreude überträgt. Bei den Künstlern ist das Haller Publikum als besonders aufmerksam, musikverständig und geräuscharm aber enorm begeisterungsfähig angesehen.

Seit Oktober 2017 sind als Vorstände verantwortlich Herr Eberhard Hofmann für das musikalische Programm und Herr Heinz Schüle für den kaufmännischen Part. Die Vorstände werden in Bezug auf die vielfältige Vereinsarbeit unterstützt durch einen Beirat mit sechs sachkundigen Frauen und Männern. Weitere Unterstützer sind jederzeit willkommen.

Die Konzertreihe finanziert sich hauptsächlich durch langjährige Vereinsmitglieder und Abonnenten, Besucher und verschiedene Sponsoren. Dafür sind wir sehr dankbar. Über Spenden freuen wir uns. Das Spendenkonto steht auf unserer Homepage. Eine Spendenbescheinigung wird dann automatisch ausgestellt.

Heinz Schüle Eberhard Hofmann