Zurück

Am Rande…

Assoziationsketten haben es an sich, dass sie weit hergeholt scheinen: Beethovens Kreutzersonate inspirierte Tolstoi 1889 zu seiner Erzählung „Die Kreutzersonate“. Darin erzählt jemand einem Mitreisenden im Zug, warum er seine Frau ermordet hat. Diese Geschichte wiederum regte Leo Janácek 1923 zur Komposition eines Streichquartetts an. Janácek sei mehrfach verheiratet gewesen, berichtet Holger Wangerin vom Chagall-Quartett beim Sonnenhof-Konzert in Hall. Alle Ehen und mehrere Liebschaften seien unglücklich verlaufen – Janácek war nicht zur Treue geschaffen.

evl, hs

Haller Tagblatt vom 26.10.2010

Zurück