Zurück

Am Rande…

Und es gibt sie doch, die zu Unrecht vergessenen Komponisten. Meist hat man den Eindruck, dass vergessene Stücke einfach nicht die Qualität haben, dieWerke berühmter Komponisten aufweisen. Das Septett von Friedrich Witt (1770 – 1836) mag kein Jahrhundertwerk sein, aber die Komposition des in Niederstetten geborenen Cellisten und Kapellmeisters muss hinter manchem Stück von Mendelssohn oder Schumann sicher nicht zurückstehen. Das hat die Aufführung durch das Ottetto Tiepolo im Haller Sonnenhof- Konzert am Sonntag gezeigt.
(Haller Tagblatt vom 24.03.2015/evl)

Zurück